CFP für Workshop „Materialities of Challenges – Challenges of Materialities“; 3.-4. November 2020

Vom 3.-4. November 2020 wird ein Online-Workshop zum Thema „Materialities of Challenges –Challenges of Materialities. Understanding the materialities of threats, scarcity, surplus and coping in premodern communities“ stattfinden. Organisiert wird er durch den Profilbereich „40.000 Years of Human Challenges“ der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

Es wird keine klassische Tagung, sondern der Fokus liegt auf der Diskussion. Diese wird durch eine Keynote von Ian Hodder, sowie einleitende Beiträge von Hans Peter Hahn, Caroline Heitz, Cornelius Holtorf und Almut Schülke unterstützt. Der Call for Participation sucht daher Redebeiträge von ca. 10 min Länge, die möglichst zu einem der vier Sektionen einen Einblick in ein spezifisches Problem, Thema oder eine spannende Kontroverse geben, der die Diskussion bereichern soll.

Den Call for Participation und alle weiteren Details findet ihr hier: https://matcha.hypotheses.org/.

Die Deadline für die Einreichung eines Redebeitrages ist der 1. August 2020.